PRESSEINFORMATION - Invacare ISA

Isny, August 2019

Invacare ISA™ erleichtert das Aufstehen: Die neuen mobilen Steh- und Aufrichthilfen der Firma Invacare – mit HMV-Nr.

Das liftergestützte Aufrichten hat viele Vorteile für Patient und Pflegekraft. Die Patienten werden beim Aufstehen gesichert unterstützt und gleichzeitig wird die vorhandene Beweglichkeit erhalten und gefördert. Der Transfer, beispielsweise vom Bett zum Rollstuhl, findet ergonomisch und sicher statt. Die Aufrichthilfe erleichtert den Pflegeablauf und schont den Rücken der Pflegekraft. Die neu entwickelte Lifterfamilie Invacare ISA umfasst vier Modelle für jeweils unterschiedliche Umgebungsbedingungen und Gewichtsbereiche von 140 kg bis 200 kg. Alle Modelle sind dabei wendig, leicht bedienbar und verfügen über durchdachte, zum Patent angemeldete Lösungen. Invacare ISA ist ab August 2019 im Sanitätsfachhandel und mit HMV-Nr. verfügbar.

Steh- und Aufrichthilfen ermöglichen auch Personen, die in den unteren Extremitäten erheblich beeinträchtigt sind, den koordinativ anspruchsvollen Aufstehprozess. Außerdem helfen sie dabei, Stehübungen zum Erhalt der Mobilität in die tägliche Routine zu integrieren.

„Bei der Entwicklung der ISA Aufstehlifter standen insbesondere zwei Themen im Fokus: die Komfortsteigerung für den Pflegebedürftigen und die optimale Integration des Geräts in den Pflegealltag. Hier sind uns mit komplett neu gedachten Merkmalen mehrere Innovationen gelungen. So haben wir alle Kontaktpunkte des Patienten unter die Lupe genommen und auf individuelle Anpassbarkeit und Ergonomie getrimmt“, erklärt Matthias Röderstein, Produktmanager Homecare bei Invacare.

Die neue Serie der Invacare ISA Aufstehhilfen wurde speziell für die Bedürfnisse zum Einsatz in der Pflege, ob professionell oder zu Hause, entwickelt. Zusammen mit Therapeuten wurden die Schlüsselfaktoren beim Aufstehprozess herausgearbeitet und im Produktdesign umgesetzt.


Im Detail durchdachte Funktionen

Alle vier Modelle zeichnen sich durch besondere Lösungen aus, die sich im Alltag bewähren. Der Hebearm aller ISA Modelle ist mit der neuen TelescoLift-Funktion ausgestattet. Dieser zum Patent angemeldete Mechanismus dient der einhändigen Schnelleinstellung in neun Stufen, passend zur jeweiligen Patientengröße. Ein wichtiger Faktor beim Aufstehen ist die Unterstützung im Bereich des Schienbeins. Hier hat Invacare unter dem Namen ErgoSupport eine neue, gepolsterte Unterschenkelstütze entwickelt. Sie schwenkt während des Aufstehvorgangs aktiv mit und reduziert so die oft unangenehmen Druckspitzen am oberen Schienbein. Die Höhe lässt sich in sechs Stufen mit einem leicht erreichbaren Hebel einhändig einstellen.

Die Handgriffe für die Patienten wurden so designt, dass sie leicht und sicher gehalten werden können. Dabei wurde hier besonders auf die Ergonomie geachtet: Der Abstand der Griffe ist an die durchschnittliche menschliche Schulterbreite angepasst. Die Form ist ähnlich der eines Klettergriffs, damit der Patient sich daran festhalten kann ohne die Hand, Ellbogen oder Schultergelenke verdrehen zu müssen. So hat der Patient ein sicheres und komfortables Gefühl beim Aufrichten und zeigt eine gesteigerte Aktivität bei den Pflegeroutinen.


Invacare ISA Vorteile für die Pflegekraft

Mit der Invacare ISA sind sichere Transfers mit nur einer Pflegekraft durchführbar. Bereits das Einhängen der Gurte erfolgt aufgrund der neu entwickelten Hakenform sehr einfach und einhändig, was Zeit spart. Auch das Manövrieren und Heranfahren an Betten, Rollstühle oder Toiletten gestaltet sich dank des geschwungenen Fahrgestelles besonders leicht. Selbst auf Teppichböden lässt sich Invacare ISA mit den reibungsarmen Rollen sehr leicht schieben. Mit der Handbedienung sind bei allen vier Modellen die elektrische Höhenverstellung zum Anheben und Absenken bedienbar. Das Fahrgestell ist bei zwei Modellen mit der preisgünstigen manuellen Spreizung und bei den anderen beiden Modellen mit der komfortablen elektrischen Spreizung per Bedienteil ausgestattet.

Die neue Aktivlifterfamilie Invacare ISA umfasst vier Modelle: die Compact-Variante mit 140 kg Belastbarkeit für beengte Räumlichkeiten. Die beiden Standardversionen mit 160 kg Belastbarkeit gibt es sowohl mit manueller als auch elektrischer Spreizung. Das XPLUS-Modell mit 200 kg Belastbarkeit ist für den Einsatz in der professionellen Pflegeumgebung und bei adipösen Patienten optimiert.

Die Compact- und Standard-Modelle haben jeweils eine HMV-Nummer erhalten: 22.40.01.1004 ISA Compact, 22.40.01.1003 ISA Standard (manuell), 22.40.01.1002 ISA Standard (elektrisch).

PDF iconPresseinformation - Invacare ISA Steh- und Aufrichtlifter.pdf


Die Steh- und Aufrichthilfen erleichtern das Aufstehen und Tranfers in der Pflegeroutine.
Zum Bilddownload

Für weitere hochauflösende Bilder schreiben Sie bitte eine E-Mail an presse@invacare.com


Unternehmensinformationen
Die Invacare GmbH gehört zur global agierenden Invacare Gruppe, Hersteller und Weltmarktführer im Bereich häuslicher und institutioneller Hilfsmittel. Das umfangreiche Produktsortiment umfasst die Bereiche Mobilität, Reha und Pflege sowie respiratorische Therapie. Die Marke Aquatec® gehört zur Invacare Gruppe und umfasst Badewannenlifter und Transferhilfen, WC- und Duschsysteme. Der deutschsprachige Markt wird über zwei Kompetenzzentren bedient. Am baden-württembergischen Standort Isny im Allgäu sind rund 140 Mitarbeiter-/innen beschäftigt. Von Isny aus werden Vertrieb und Marketing für Invacare Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie für die Marke Küschall gesteuert. Im nordrhein-westfälischen Porta Westfalica entwickeln und produzieren rund 270 Mitarbeiter-/innen Elektro-Rollstühle und Scooter. Der Unternehmensstammsitz der Invacare-Gruppe liegt im Nordosten der USA, in Elyria, Ohio. Weitere Informationen unter: www.invacare.de

Pressekontakt:
Invacare GmbH, Susanne Kerezsy, Alemannenstraße 10, 88316 Isny
Tel. 0049 75 62 / 7 00-11, E-Mail: presse@invacare.com