Unterstützung Impfzentrum durch Rollstuhlspende

News
02. Februar 2021

Unterstützung Impfzentrum durch Rollstuhlspende

Ehrenamtliche und Firmen unterstützen Impfzentrum. Hilfsmittelhersteller Invacare spendet zwei manuelle Rollstühle.
Impfzentrum Dülmen

Am 08. Februar geht es los: Die ersten Dülmener können ihren Impftermin im Corona-Impfzentrum wahrnehmen. Bei manchen älteren Mitbürger*innen könnte dieser Termin aber Sorgen auslösen: Wie gelange ich zum Impfzentrum? Wer erklärt mir alles? Fahrdienste und freiwillige Impfhelfer sind zur Stelle und begleiten die Senioren zum Impftermin. Und wer nicht gut zu Fuß ist, wird ab sofort bequem und sicher mit dem Rollstuhl vom Auto ins Impfzentrum gefahren.

 

Christian Odenbrett ist ehrenamtlicher Impfhelfer
Einfach mal mitgedacht: Unser Mitarbeiter Christian Odenbrett hat sich als ehrenamtlicher Impfhelfer gemeldet.

„Ich möchte älteren Menschen gerne beistehen, oft haben sie niemanden mehr, der sie fahren kann oder einfach beim Termin mit dabei ist“, so der 48-jährige Dülmener. Dank seiner beruflichen Tätigkeit als Verkaufsberater bei Invacare hat er ein Auge für die Bedürfnisse älterer Menschen.

„Ich bin viel in Kliniken und Seniorenheimen unterwegs und sehe, an welchen Stellen ältere Menschen Unterstützung brauchen. Also habe ich bei meinem Arbeitgeber Invacare nachgefragt, ob wir Rollstühle spenden könnten, damit die Leute zum Impfzentrum geschoben werden können.“ Wir haben auf Anhieb reagiert und zwei Rollstühle nach Dülmen geschickt. „Oft sind es die Kleinigkeiten, an die man im Vorfeld nicht denkt – aber wenn ein Rollstuhl zur Verfügung steht, wenn man ihn braucht, ist man super froh“, ergänzt Odenbrett. Er freue sich schon auf Erfahrung als ehrenamtlicher Impfhelfer und hoffe, dass er den älteren Mitbürgern mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

Zwischen 80 und 100 freiwillige Helfer sind beim Impfzentrum in Dülmen registriert. Sie werden von der Verwaltung in die Dienste eingeteilt. So sollen die Impfungen zügig und mit möglichst kurzen Wartezeiten vorangehen.

 

Manuelle Rollstühle Küschall K-Series und Action 3NG
Der Hilfsmittelhersteller Invacare GmbH spendet zwei manuelle Rollstühle, einen Küschall K-Series und einen Action 3NG für das Dülmener Impfzentrum.