Nachwuchsprojekt des DRS-Fachbereichs Leichtathletik

Rio ruft; Rennrollstuhl; Rollstuhlsport; Heini Köberle; DRS; DBS;
Team "Rio ruft!"

Nachwuchsprojekt des DRS-Fachbereichs Leichtathletik,  2012 - 2016

Rio ruft; Rennrollstuhl; Rollstuhlsport; Heini Köberle; Invacare; DRS; DBS

„Rio ruft!“ – DRS-Nachwuchsteam Rennrollstuhl 2012 – 2016


"Rio ruft!" war ein gemeinsames Projekt des DRS1-Fachbereichs Leichtathletik im Sinne der Jugendförderung im Rennrollstuhl-Sport, unterstützt von Invacare. Es wurde von Heinrich „Heini“ Köberle und Gudrun Köberle geleitet.

Das Team aus 13 Kindern und Jugendlichen trainierte vier Jahre lang regelmäßig zusammen. Das Training mit Sportlern der gleichen Disziplin stellte sich als besonders förderlich für die sportliche und persönliche Entwicklung der Jugendlichen heraus. Krönender Abschluss des Projektes „Rio ruft!“ war die Teilnahme von Teammitglied Denis Schmitz bei den Paralympics 2016 in Rio. Das Ziel war jedoch immer der gelebte Teamgeist und das gemeinsame Lernen voneinander.

Seit 2017 trainieren Heini und Gudrun Köberle das Nachfolge-Team „Go for Tokyo!“. Wie der Name schon sagt, ist das große Ziel für die jungen Sportler die Teilnahme an den Paralympics in Tokyo 2020.

Hier erfahren Sie mehr zum Team "Rio ruft!"

¹ Deutscher Behindertensportverband