Unter Olympiasiegern und Weltmeistern

Großer Auftritt unserer jüngsten Invacare-Markenbotschafter beim ISTAF Berlin

Sponsorenteam Go for Tokyo

Foto vor BERLINO im Olympiastadion
Hintere Reihe (v.l.n.r.): Jannes Günther, Julia Würthen, Florian Wehmeier, Julia Langer, Göktug Yakut, Maximilian Jagodzinsky
Vordere Reihe (v.l.n.r.): Simon Snieders, Amos Donath, Helvie Clemen


Am Internationalen Stadionfest Berlin (ISTAF) teilzunehmen, ist für jeden Nachwuchsathleten ein besonderes Highlight. Für die neu rekrutierte Rennrollstuhl-Truppe um Trainerpaar Heini und Gudrun Köberle wurde dieser Traum am 27. August 2017 Wirklichkeit.

Beim traditionsreichsten und zuschauerstärksten Leichtathletik-Meeting der Welt im Berliner Olympiastadion waren sie dann auch erstmals in der Öffentlichkeit zu sehen: unsere „Newcomer“.

Angespannt und konzentriert fanden in den Katakomben gemeinsam mit den nichtbehinderten Leichtathleten die Vorbereitungen auf ein gemischtes Rennen statt: Jungs und Mädchen verschiedenster Alters- und Behinderungsklassen gingen an den Start. Die Nachwuchsfahrer lieferten ein spannendes Rennen. Vor den 42.000 Zuschauern im Berliner Olympiastadion gab jeder sein Bestes. Jannes Günther fuhr als ältester und erfahrenster Teilnehmer als Erster über die Ziellinie, gefolgt von Göktug Yakut und Julia Würthen. Maximilian Jagodzinski, Simon Snieders, Julia Langer, Amos Donath und Helvie Clemen vervollständigten den Zieleinlauf. Alle Ergebnisse finden Sie unter www.istaf.de.

Unsere Nachwuchsschnellfahrer präsentierten sich als starke Botschafter für den Rollstuhl- und Behindertensport. Heinrich Köberle kommentiere den Erfolg mit den Worten: „Das Team hat bestens funktioniert. Die jüngsten Teilnehmer wie auch die "Erststarter" beim ISTAF waren voll dabei. Mit diesem Team kann man sich sehen lassen. Es ist etwas Besonderes, mit den Hartings, Vetter, Gesa Felicitas Krause und Co. gleichwertig starten zu dürfen. Eine Erfahrung, die unvergesslich bleibt."

Mit dem Team „Go for Tokyo!“ geht unsere langjährige, von vielen Erfolgs- und Glücksmomenten geprägte Sponsoren-Zusammenarbeit in eine neue Runde.

 


Bildnachweis: Simone Zimmermann

Aktuelles