Junioren - Weltmeisterschaft

„Rio ruft!“- Athleten bei der IWASF – Junioren - Weltmeisterschaft 02. - 08. Juli 2015

Für die diesjährige Junioren-Weltmeisterschaft im niederländischen Stadskanaal wurden
die „Rio ruft!“-Athleten  

Moritz Reinold (U18 / T54)
David Scherer (U20/ T54)
Jens-Uwe Schnoor (U23 / T54)
Timm Seestädt (U23 / T54)


als Schnellfahrer vom Deutschen Behinderten Sportverband nominiert.

Trainer für den Bereich Schnellfahren waren Heinrich und Gudrun Köberle.
Das insgesamt 32-köpfige Team der Juniorennationalmannschaft präsentierte sich leistungsstark und überzeugte mit guten Platzierungen, Bestleistungen und Teamgeist.
Unter der Leitung der Nachwuchs-Blocktrainerin Henny Gastel hat sich mit den Athleten und dem Trainer- und Betreuerteam eine vielversprechende Mannschaft entwickelt.
 
Moritz Reinold erkämpfte sich bei seiner ersten Teilnahme bei den Juniorenweltmeisterschaften über 1500m mit der Drittplatzierung eine Bronzemedaille.
Über die 100m, 200m, 400m, 800m erreichte er mit persönlichen Bestzeiten jeweils gute vierte Plätze.

David Scherer startete über die Distanzen von 100m bis 1500m, sicherte sich dabei jeweils mit dem zweiten Platz eine Silbermedaille.

Jens-Uwe Schnoor startete über die Distanzen von 100m bis 1500m.
Als Sprintspezialist musste er sich leider aufgrund eines technischen Mangels (die Sitzposition war nicht optimal fixiert) seinen Mitstreitern geschlagen geben.

Timm Seestädt startete über die Distanzen von 400m bis 5000m.
Er punktete vor allem über die 5000m und sicherte sich mit einer dritten Platzierung die Bronzemedaille.

Aktuelles