ACS - system

Einzigartig: Das Invacare Advanced-Control-System 2 (ACS2) ist die Weiterentwicklung des bewährten Steuerungssystems ACS. Beginnend mit einem einfachen System, welches ausschließlich Fahrfunktionen erfüllt, können mit ACS2 auch anspruchsvolle Versorgungen mittels Standardkomponenten und Sondersteuerungen realisiert werden. Das modulare System ist jederzeit einfach aufrüstbar.

Einzigartige Steuerung:

  • Invacare Advanced-Control-System 2 ist die Kombination aus den Steuerungen Shark I und Shark II sowie multifunktionale Steuerungen der ACS-Reihe
  • Modular aufgebaut und ideal für den Wiedereinsatz

Besonders servicefreundlich:

  • ACS2-System ist rückwärtskompatibel
  • Hohe Servicefreundlichkeit z.B. durch Mirror-
    Funktion: Speicherung des aktuellen Fahrprogramms im Powermodul und im Fahrpult
  • Vermeidung von aufwendigen Programmierungen beim Tausch einzelner Komponenten

 

Die ACS2-Module

REM550: Fahrpult zur Steuerung des Rollstuhls, Bedienung der Lichtanlage und der Aktuatoren. Bedienknöpfe programmierbar, Menüanzeige über Farb-LCD Bildschirm.

REM24SD: ACS-Fahrpult zur Steuerung des Rollstuhls, Bedienung der Lichtanlage und der Aktuatoren. Kann im ACS2-System weiterhin verwendet werden – allerdings ohne Mirror-Funktion.

REM-B: Fahrpult zur Steuerung des Rollstuhls, Bedienung der Lichtanlage und von maximal 4 Aktuatoren.

Powermodule PM: Aufteilung der digitalen Schaltund Fahrsignale, Umwandlung in analoge, leistungsstarke Schaltund Fahrströme für Lichtanlage und Motoren.

REM 34: Bedienerfreundliches Fahrpult mit Symbolen für die Verstelloptionen.

Tetraplegiker-Steuerung: Beim Tetra-Fahrpult werden die herkömmlichen Folienfunktionen über die Joystick-Microschalter ausgeführt.

ARC 5: Steuerung für elektrische Verstellungen durch direkte Anwahl der Aktuatoren.

 

Optionen

IDC-Steuerung für Begleitperson: Steuerung des Rollstuhls durch eine Begleitperson.

Kleine Kinnbedienung: Mit der kleinen Kinnbedienung können alle wesentlichen Fahrund Zusatzfunktionen gesteuert werden.

Fingersteuerung: Für die Steuerung des Rollstuhles ohne Kraftaufwand.

Buddy Button:Externe Taster in unterschiedlichen Farben für die Aktivierung von Sonderfunktionen.

Bedienbrett: Steuerung über die Aktivierung der Richtungspfeile zur Verwendung in Kombination mit Interface oder Interface 5.

Service mit Wizard

  • Leistungsfähige Unterstützung bei der Programmierung, Diagnose und Konfiguration des gesamten elektronischen Systems
  • Auf allen gängigen PCs sowie Laptops mit USB-Anschluss unter WINDOWS einsetzbar und leicht zu bedienen
  • Standardwerkzeug für den modernen Rollstuhlservice

Konfiguration

  • Dank ACS ist jedes Fahrpult für jeden Elektro-Rollstuhl mit seiner spezifischen Konfiguration verwendbar
  • Das vorhandene Fahrpult ist an unterschiedlich ausgestattete Elektro-Rollstühle anpassbar, erspart
    umfangreiche Lagerbestände und macht das System wirtschaftlich und transparent
  • Enthält Programme für alle Rollstuhlversionen von Invacare

Programmtabellen

  • In den Standard-Programmtabellen sind alle werkseitigen Programmierungen für jeden Rollstuhltyp hinterlegt
  • Reha-Fachberater kann die kundenbezogene Dateien aller ACS-Elektro-Rollstühle selbst erstellen, verwalten und kundenspezifische Einstellungen speichern

Fehlerdiagnose

  • Fehlerdiagnose wird innerhalb kürzester Zeit angezeigt
  • Diagnose ist genau und zuverlässig, Fehler werden in einer Datei registriert und können zu Dokumentationszwecken ausgedruckt werden

Katalogmaterial (1)

Preisliste (1)

Bedienungsanleitung (2)